Folge 2

Stipendium 1 In dieser Folge wird es auf unterschiedlichen Wegen einen Blick über den Tellerrand geben. Länge: 32 min

Neben den GoodNews aus Gudalur mit Lydia gibt es ein Gespräch mit Melina, Amritha, Jakob und Robert. Anschließend berichtet Maxi von seinem Fluthilfe-Einsatz und Dr. Jiji aus dem Adivasi Hospital von der dortigen Impfkampagne.
Zuhören lohnt sich! Viel Spaß dabei!

Zu hören bei -- postcast.de -- Spotify -- YouTube --

Achtung: Es gelten die Datenschutzbestimmungen von Podcast.de bzw. Spotify

Folge 1

Stipendium 1Hurra, unsere erste Podcast-Folge ist da. In dieser Folge widmen wir uns dem Thema Gerechtigkeit. Länge: 33 min

Dazu gibt es neben GoodNews von Rahul und Lydia auch eine Diskussion der ATP-Youngsters Hanan und Jakob zu hören. Abschließend kommt noch mal Rahul, Lehrer in an der Adivasischule in Gudalur und langjähriger Partner des ATPs, zu Wort. Zum Ausklang gibt es eine musikalische Überraschung. Viel Spaß beim Hören!

Zu hören bei -- postcast.de -- Spotify -- YouTube --

Achtung: Es gelten die Datenschutzbestimmungen von Podcast.de bzw. Spotify

Das Lied zum Podcast

Chai-Rezept

Foto: Adivasi gehen in den Wald (AMS)

In unserem "Afternoon Tea Podcast" hörst du das Lied "Banni Baba" der Kattunaicken-Adivasi in den südindischen Nilgiri-Bergen.

Am Anfang jedes Podcasts spielt Kurt die Melodie auf dem Klavier. Während des Podcasts hörst du das originale Adivasi-Lied - wir danken dem Adivasi-Netzwerk AMS für die Aufnahme.

"Lass uns in den Wald gehen" heißt es in der Sprache der Kattunaicken in dem Lied "Banni Baba". Wir haben Text, Übersetzung und Noten des Liedes für dich aufgeschrieben: hier...

Auf unserer Seite kannst du die Original-Aufnahme noch einmal nachhören, und weitere Musikstücke oder Märchen der Adivasi finden: hier...

Der Tee zum Podcast

Chai-Rezept

Foto: Sumithra, Kattunaicken-Adivasi, trinkt Tee (ATP)

Wir haben das Rezept und fair gehandelten Adivasi-Schwarztee für dich - passend zu unserem "Afternoon Tea Podcast".

In Indien ist Chai bzw. Tee allgegenwärtig - ob als purer Schwarztee, mit Gewürzen verfeinert oder mit Milch aufgekocht. Landestypisch darf eine gute Portion Zucker nicht fehlen, so schmeckt der Tee den meisten am besten und gibt gut Energie als Zwischenmahlzeit oder für den Start in den Tag. Eine Tasse Tee bzw. Chai wird gern am Morgen direkt nach dem Aufstehen getrunken oder nach dem Frühstück, am Vormittag als Zwischenmahlzeit oder nach dem Mittagessen sowie gern am späten Nachmittag analog zum berühmten britischen Fünf-Uhr-Tee.