aktuelle COVID-19-Fälle bei Adivasi

Aktuelle Covid 19 Faelle

Grafik: COVID-19-Virus (Fusion Medical Animation/Unsplash)

"Lasst uns hoffen und beten, dass die Lage jetzt nicht außer Kontrolle gerät, wo wir so lange keine Coronainfektionen unter Adivasi hier hatten", schreibt Mari T. aus Gudalur Anfang Mai. "Das Besorgniserregende ist die Anzahl der Menschen, die es betreffen könnte."

Um die 20.000 Adivasi leben in den Dörfern der Gudalur-Region; in der insgesamt dicht besiedelten Region leben weit über 100.000 Menschen.

Anfang Mai 2021 wurde nun ein Adivasi-Paar positiv getestet, welche beide als Dorfkrankenschwester und als Teeplantagenmanager für das Adivasi-Netzwerk AMS arbeiten. Weitere auftretende Infektionen sind zu erwarten. Bis in die erste April-Hälfte waren in den teilweise weit verstreut liegenden Adivasi-Dörfern ein Adivasi in Erumad und zwei Dorfbewohner*innen nahe Gudalur mit einer COVID-19-Infektion offiziell bekannt geworden. Sie wohnen jeweils etwas abseits und begaben sich in häusliche Quarantäne, Kontaktpersonen wurden negativ getestet. Bis dahin, bis Anfang April 2021, gab es keine offiziell bekannt gewordenen Infektionen in den etwa 300 verstreuten Adivasi-Dörfern der Region.

So werden Ihre Spenden aktuell verwendet

Spenden Verwendung

Fotos: Adivasi-Frauen der Gudalur-Region (AMS & ATP)

"Die Spenden des Adivasi-Tee-Projekts kommen uns gerade recht: Noch heute Morgen hatte unser Adivasi-Team das Problem, wie wir die anstehenden Ausgaben decken können; jetzt am Abend haben wir eine Lösung. Ich danke euch allen und den himmlischen Kräften, heute Nacht werde ich gut schlafen", sagt Stan T., Mitbegründer unserer Partnerorganisation ACCORD.

Anfang Dezember 2020 überwiesen wir 18.435 Euro Spenden für die Arbeit im Adivasi-Netzwerk AMS: 9.100 Euro für die Arbeit zur Sicherung der Rechte und des Lebensunterhalts, 7.435 Euro für die Bildung von Kindern und Jugendlichen, 1.900 Euro zur Gesundheitsfürsorge. Damit sind der Großteil der 2020 eingegangenen Spenden weitergeleitet - 15.550 Euro mit dem Spendenzweck "Adivasi" (alt: "Adivasi-Teeplantage") haben wir auf die genannten Zwecke aufgeteilt; weitere 2.885 Euro Spenden für die "Adivasi-Schule und Bildung" wurden für diesen Zweck transferiert. So werden Ihre Spenden konkret verwendet: