Neuer Info-Brief ist da

Stipendium 1 Einfach rundum informiert: Unser neuer Info-Brief vom 13. Oktober ist da.

Online direkt hier lesen oder jederzeit im unteren Menü unserer Internetseite bei Info-Briefe & Jahresbericht nachschlagen.

Lust auf Post im Briefkasten? Gern schicken wir unseren Info-Brief auch regelmäßig per Post oder e-mail zu. Einfach mail schreiben an: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Podcast: 2. Folge online

Stipendium 1 In dieser Folge wird es auf unterschiedlichen Wegen einen Blick über den Tellerrand geben. Länge: 32 min

Neben den GoodNews aus Gudalur mit Lydia gibt es ein Gespräch mit Melina, Amritha, Jakob und Robert. Anschließend berichtet Maxi von seinem Fluthilfe-Einsatz und Dr. Jiji aus dem Adivasi Hospital von der dortigen Impfkampagne.
Zuhören lohnt sich! Viel Spaß dabei!

Zu hören bei -- postcast.de -- Spotify -- YouTube --

Achtung: Es gelten die Datenschutzbestimmungen von Podcast.de bzw. Spotify

Alle Links zu unseren bisherigen Podcast-Folgen findest Du auf unserer Internetseite im Menü "Podcast": hier...

Adivasi-Tee & Pfeffer auf dem Weg

Teelieferung 1Foto: Das Adivasi-Team von Just Change hat Pfeffer und Tee für das ATP verpackt (Just Change)

Unsere neue Lieferung Adivasi-Tee und Adivasi-Pfeffer ist nun unterwegs - und ab voraussichtlich Ende November bereit zur Auslieferung an unsere Kund*innen.

Allen, die schon lange auf Adivasi-Tee und Pfeffer warten, einen großen Dank für die Geduld. Sie können auch jetzt schon ihre Bestellung abschicken - wir arbeiten alles ab, sobald die neuen Produkte da sind.

Teelieferung

Foto: Die Adivasi Saravanan und Ramesh verladen Tee (Just Change)

Einladung: Seminar 10.-12. Sept.

Seminar 09 2021

Foto & Design: im südindischen Gudalur (ATP)

Sie sind/ Du bist herzlich eingeladen zu unserem Seminar vom 10. bis 12. September in Eschwege. Zur Einladung...

Mit den Trainer*innen Tim Weber und Susan Hoppert-Flämig eruieren wir neue Möglichkeiten für unser Engagement für nachhaltige Entwicklung.
Für alle Aktiven und Interessierten, die eine Partnerschaft mit Adivasi leben, Nachhaltigkeit unterstützen, Engagement mitgestalten wollen.

Denn: "Wandlung ist notwendig wie die Erneuerung der Blätter im Frühling." (Vincent van Gogh)

Erfolgreich: Training 18. bis 20.6.

Training Gerechtigkeit HamburgEindrücke vom Training in Hamburg (ATP)

Conform mit den Auflagen zur Pandemiebekämpfung fand vom 18.-20. Juni unser Multiplikator*innen-Training in Hamburg zum Thema "Gerechtigkeit" statt.

Es war ein erfolgreiches Treffen - das Feedback der Teilnehmenden war durchweg positiv und betraf alle Bereiche des Workshops: die theoretischen Inputs ebenso wie die praktischen Übungen (im Bild) und intensiven Diskussionen.
Nicht zuletzt setzten sich die Teilnehmenden kreativ mit dem Thema "Gerechtigkeit" auseinander. In zwei Gruppen entstanden mehrere Collagen (im Bild) und Poetry.
Ein Gastredner des solidarischen Kaffee-Importeurs "Aroma Zapatista" kam ebenfalls gut an. Bereichernd für die Diskussion waren nicht zuletzt eine Reihe von audio-Statements von Adivasi und indischen Teammitgliedern aus Gudalur.

Unter > Termine laden wir alle Interessierten zu unseren weiteren Multiplikator*innen-Workshops ein.

4 Quarantäne-Hütten sind finanziert

Quarantaene Huetten

Foto: eine der Quarantäne-Hütten (AMS)

Anfang Juli 2021 waren 5.000 € Spenden für 4 Quarantäne-Hütten beisammen. Herzlichen Dank an alle Spender*innen und Spender! Wie geht es weiter? Lesen Sie die "Neuigkeiten" auf der Seite unseres betterplace-Spendenprojekts: hier...

Dies ist unser Spendenprojekt:

aktuelle COVID-19-Fälle bei Adivasi

Aktuelle Covid 19 Faelle

Grafik: COVID-19-Virus (Fusion Medical Animation)

"4.000 Impfungen von Adivasi an einem Tag!", berichtet Stan von ACCORD aus Gudalur am 20. Juni.

Die neu gewählte Regierung des Bundesstaates TN arbeitet eng mit ACCORD & dem Adivasi-Netzwerk AMS zusammen, um dessen ca. 15.000 Adivasi in 300 Dörfern schnell zu impfen:

"Von den staatlichen Stellen erhalten wir die Information, wie viele Impfdosen wir für die nächsten Tage erwarten können. Unsere Gesundheits- und Dorfteams bestimmen daraufhin die Dörfer, wo geimpft werden soll. Wir informieren die Dorfbewohner*innen und geben die Namenslisten mit denen, die geimpft werden möchten, an die staatlichen Stellen zurück. Am nächsten Tag wird dann vom staatlichen Impfteam vor Ort geimpft und unsere Teams trommeln die Impfwilligen zusammen.