...Gebetszeremonien ähneln und einige bedeutende hinduistische Feste der Region auch von Adivasi begangen werden. Sie sind in ihrer keine Christ/innen, lediglich einzelne Adivasi sind zum Christentum konvertiert. Unter den indischen Unterstützer/innen in den Teams vor Ort sind Hindus, Christ/innen, Muslime.

Wir sehen die Adivasi mit ihrer kulturellen und religiösen Andersartigkeit als Bereicherung an und sehen interreligiöse Begegnungen als Chance für Perspektivenwechsel und Horizonterweiterung, als Möglichkeit für das Erleben tiefer Verbundenheit über kulturelle und religiöse Grenzen hinweg. 

Andreas D., Pfarrer: "Am Ende des Monsuns haben wir mit den Adivasi inmitten des Waldes das Licht entzündet. Wir haben die Einsicht geteilt, dass verschiedene Wege der Spiritualität nicht ausschließen, auf gemeinsamem Wertfundament zu einem gemeinsamen Ziel zu gelangen. Dem göttlichen Geheimnis."