Spenden-Erfolge.gif

Die drei- bis fünfjährigen Kinder werden dann montags bis samstags auch ein vor Ort frisch gekochtes Mittagessen erhalten. Das pädagogische Betreuungspersonal wird vom Staat ausgewählt, doch werden die Teams des Adivasi-Netzwerks AMS auch geeignetes Personal aus den nahen Adivasi-Dörfern empfehlen können. Der regionale Bildungskoordinator im Adivasi-Netzwerk AMS, der Adivasi Vijaykumar, bleibt mit beiden Dörfern, den Kindergarten-Teams und der staatlichen Verwaltung im Kontakt.

Das Angebot vorschulischer Betreuung in ländlichen Gebieten ist ein Regierungsprogramm. In der Region gibt es 60 einfache ländliche Kindergärten, in denen 317 Adivasi-Kinder betreut werden. Das bestehende Gebäude in Chembakolly war in sehr schlechtem Zustand und ungenutzt. Im Adivasi-Dorf Kozhikozhi gab es noch gar kein als Kindergarten nutzbares Gebäude. Der Staat signalisierte Bereitschaft, die Einrichtung von Kindergärten in beiden Dörfern zu unterstützen - aber für diese schönen Gebäude und das durchdachte Konzept gab es weder Geld noch Ideen. Unsere indischen Partner*innen warben in Indien private Fördermittel ein und begannen mit Konzept und Bau der Kindergärten. Doch schließlich fehlte zur Fertigstellung das Geld - und unsere Partner*innen baten uns hierfür um Unterstützung.

Ursprünglich waren die von uns eingeworbenen Spenden dafür vorgesehen, eine bestehende Finanzierungslücke in der Adivasi-Bildungsarbeit bis Ende März 2021 zu schließen und damit drei Gehälter, Lernmaterialien und Reisekosten in die Dörfer für die außerschulischen Bildungsangebote für mindestens 400 Kinder in 32 Dörfern zu finanzieren. Für diese Finanzierungslücke konnten unsere indischen Partner*innen aber erfreulicherweise noch andere zweckgebundene Spenden und Fördermittel gewinnen. Gleichzeitig fehlte das Geld für die Fertigstellung der beiden Kindergärten. Da wir die Arbeit entsprechend der Bedürfnisse der Adivasi unterstützen und während der pandemiebedingten Schwierigkeiten eine flexible Verwendung ermöglichen, wurden die Spenden umgewidmet.

Von den beiden Kindergärten sind alle vor Ort begeistert. Herzlichen Dank für Ihre Spende!

Über die vielfältige Arbeit des Adivasi-Netzwerks AMS im Bildungsbereich informieren wir Sie zudem hier...

Danke für Ihre Spende zugunsten "Adivasi". In diesem Jahr kommen 25% Ihrer Spende automatisch der Adivasi-Schule und Bildung der Adivasi zugute. Wir überweisen diesen Anteil an unsere Partnerorganisation "Viswa Bharathi Vidyodaya Trust" in Gudalur, die unter dem Dach des Adivasi-Netzwerks AMS mit den Adivasi-Teams die Bildungsarbeit leistet.

zur Internetseite von Vidyodaya: www.vidyodaya.org/vbvt