YouTubeInstagram

Spenden-Erfolge.gif

 

mehr zu: Dank Spenden 2021: Bau von 4 Quarantäne-Hütten


Noch während des Baus hatte sich die Pandemie-Situation dahingehend etwas entspannt, dass eine beispiellose Impfkampagne in allen Dörfern Fahrt aufnahm und das Adivasi-Krankenhaus seine Kapazitäten weiter aufstockte und die staatliche Genehmigung zur Durchführung von Covid-19-Tests erhielt. Die vier von uns finanzierten Gebäude mussten nicht als Quarantäne-Stationen zum Einsatz kommen. Umsonst war der Bau aber keineswegs; zwei positive Anstöße hat das Projekt gebracht.

Erstens: Die Dorfgemeinschaften haben eine alternative gemeinschaftliche Nutzung im Sinn: für ärztliche Visiten im Dorf, für Treffen und kleine Kulturveranstaltungen, als Lernzentrum für Kinder. Im Dorf Veechanakolly nutzt das AMS-Bildungsteam die Quarantäne-Station bereits regelmäßig als Lernzentrum.

Zweitens: Da mit der Bauweise alle Seiten vollauf zufrieden sind - die Forstverwaltung, weil Holz der invasiven Lantanapflanze verwendet wird; die Teams von Shola Trust und AMS, weil es umweltfreundlich und kostengünstig ist und lokal Beschäftigung für Adivasi schafft; die Menschen in den Dörfern, weil die Häuser angenehm zu bewohnen sind - birgt diese speziell für die Quarantäne-Stationen entwickelte Bauweise großes Potential als Beitragd zur Überwindung der schlechten Wohnsituation vieler Adivasi.

mehr Projektinfos auf betterplace.org...